Warum Personenlifter?

Personenlifter erleichtern den Transfer und das Heben von Menschen

Wenn sich ein Mensch nicht mehr selbstständig bewegen kann, werden das Aufrichten für die Pflege oder der Weg aus dem Bett in den Rollstuhl, zur Toilette oder in die Dusche zu großen Belastungen.

Personenlifter übernehmen die schwere Hebearbeit und entlasten so Pflegende und Betroffene, die sich unter Umständen sogar ohne Hilfe – ganz autonom und eigenständig – damit bewegen können.

Für wen eignet sich ein Personenlifter und in welcher Form?

Personenlifter gibt es von Handi-Move

als fahrbare, mobile Version oder als feste Installation an Wand oder Decke.

Ein Motor übernimmt in allen Fällen ganz sanft und sicher die Hebearbeit.

 

Hinzu kommen die Aufnahmesysteme für den Menschen

in Form des Original Handi-Move Hebebügels "Helfende Hände"

bzw. eines aus der umfassenden Auswahl an Handi-Move Hebetüchern.

 

Welches System das jeweils Geeignetste ist, hängt von verschiedenen Faktoren wie den räumlichen Gegebenheiten Zuhause, in Kliniken, Tagesstätten, Wohnheimen, Öffentlichen Einrichtungen, usw., den Einsatzarten und -häufigkeiten sowie dem Anspruch des Menschen mit eingeschränkter Mobilität selbst ab. Es gibt für nahezu jede Situation eine Lösung.

 

Mit einem Deckenlifter können Sie über ein Schienensystem mit Kurven und Weichen zum Beispiel auch enge Durchgänge überwinden und Ecken erreichen,

in die man mit einem mobilen Patientenlifter oder auch mit dem Rollstuhl nicht gelangt.

 

Der Umhänge-Deckenlifter von Handi-Move kann an verschiedenen Stellen eingesetzt werden und spart so Platz und natürlich auch Kosten.

 

Der Wandlifter ist schwenkbar, tragbar, platzsparend an der Wand oder an einer Säule montierbar und ideal für kleinere Räume.

 

Mit unseren mobilen Patientenliftern sind Sie immer flexibel,

vorausgesetzt Ihre räumlichen Gegebenheiten lassen dies zu.

Mobiler Patientenlifter Victor 2600 mit dem patentierten

Handi-Move Hebebügel "Helfende Hände"

Deckenlifter mit Hebebügel in historischem, denkmalgeschützem Gebäude

Aufrichtlifter

(Aktivlifter als Aufsteh-Hilfe)

Wandlifter mit dem Handi-Move Hebebügel an Säule

im Schwimmbad

Schwimmbad-Schwenklifter

mit Therapie-Liege

Umhänge-Deckenlifter

(mittels Umhängestab in mehreren Räumen einsetzbar)

Wandlifter umhängbar

Welches Hebemittel am Patientenlifter?

Es gibt Hebetücher, Hebegurte und als Besonderheit den Hebebügel.

 

Alle diese Hebemittel lassen sich an Handi-Move Patientenliftern anbringen - und sind sogar sekundenschnell untereinander austauschbar.

 

Wenn Sie als Rollstuhlfahrer über noch ausreichende Stabilität im Oberkörper verfügen, können Sie sich unter Umständen mit dem

Original-Handi-Move Hebebügel "Helfende Hände"

in Verbindung mit dem Deckenliftsystem völlig selbstständig im Haus bewegen.

Sie können die Hebebügel sogar alleine anlegen und über eine Fernbedienung

den Motor steuern, das geht kinderleicht und sicher.

Die "Helfenden Hände" umfassen den Körper sicher und lassen trotzdem noch Freiraum im unteren Beckenbereich zum An- und Auskleiden.

Unsere kleinen Kunden sind genauso begeistert wie die Großen.

 

Aber auch wenn eine Pflegeperson tätig wird, ist der Einsatz der "Helfenden Hände" eine Erleichterung bei vielen Transfer- und Pflegeaufgaben.

Typische Krankheitsbilder, bei denen die Handi-Move Hebebügel eingesetzt werden, sind zum Beispiel Multiple Sklerose, Querschnittslähmung (Paraplegie), Tetraplegie, Zerebralparese und andere Muskelerkrankungen.

 

Beispiele finden Sie im Folgenden:

Toilettentuch

an mobilem Lifter

stabiler Hebesitz

an mobilem Lifter

(nur 1 cm Materialstärke

passt sich bei Bedarf sogar der Form der Badewanne an)

 

spezielle Hebetücher

sogar bis 300 kg Körpergewicht

Hebebügel für die Hippotherapie

am Deckenlifter

Ausfelder-Neubauer GbR

Handi-Move Vertragspartner

Waldweg 33

92342 Freystadt


Telefon: 0 91 79 / 9 65 75 55

 

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar:

Mo-Do 8.00-17.00 Uhr

Fr 8.00 -14.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung